Arne Gericke (MdEP) ist Mitglied in Bündnis C

thumb flag01Arne Gericke wurde am 19. November 1964 in Hamburg als Sohn eines evangelischen Pfarrers und einer Krankenschwester geboren. Seine Kindheit verbrachte er mit der Familie in Papua Neuguinea, wo sein Vater über Jahre Leiter einer Missionsstation war. 1979 kehrte er nach Deutschland zurück und absolvierte eine Berufsausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann. Anfang der 1990er Jahre baute er in Tschechien einen Getränkefachgroßhandel auf. 1994 wurde er in Gnoien Heimleiter eines Seniorenzentrums.

Gericke ist verheiratet und hat vier eigene Kinder und zusätzlich drei Geschwisterpflegekinder. Um sich besser um die Kinder kümmern zu können, gab er 2004 seinen Beruf als Heimleiter auf und machte sich als Trauerredner und Seelsorger selbständig. 2012 erhielt er den vom Bundesfamilienministerium und dem Bäckereiunternehmen Mestemacher vergebenen Preis "Spitzenvater des Jahres". Als Landesvorsitzender und Spitzenkandidat der Familien-Partei erreichte Gericke 2011 bei den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern einen Spitzenwert von 1,5 Prozent. Fast fünf Jahre lang hat er die Partei als Bundesvorsitzender geführt und fortentwickelt.

Seit Mai 2014 ist Arne Gericke als Abgeordneter im Europäischen Parlament, gewählt mit 202.871 Stimmen (0,7 Prozent). Laut der unabhängigen Plattform mepranking.eu ist Arne Gericke aktuell zweitaktivster unter den 96 deutschen Abgeordneten und damit auch europaweit unter den Top 50. Mit Initiativen wie dem „Stillenden Stern“ als europaweit einheitliches Siegel für stillfreundliche Orte, der Kampagne „Shop in the City – Initiative für lebendige Innenstädte und lokalen Handel in Europa“ oder dem grenzübergreifenden Einsatz für die Rettungsgasse auf Autobahnen macht Gericke sich immer neu einen Namen als Macher in Europa.

Seit September 2018 ist Arne Gericke Mitglied in Bündnis C – Christen für Deutschland.

Mehr Informationen unter https://arne-gericke.eu/