Zum Holocaust-Gedenktag: Stoppt die Lügen über Israel!

Die 6 Millionen ermordeten Juden des Holocaust sind nicht vergessen. Das jüdische Volk ist daraus auferstanden und hat seine Heimat im Staat Israel zurückerhalten. Keine Bedrohung darf seine Existenz erneut infrage stellen.

Bündnis C ist Teil von #WeRemember des World Jewish Congress in Auschwitz-Birkenau.
Hier geht’s zum Video auf Facebook (Bündnis C ist bei 2 Std 56 min zu sehen) 

Der Holocaust begann mit jahrhundertealten Lügen über die Juden. Heute erleben wir erneut eine verzerrte, antiisraelische Darstellung des Nahostkonflikts in deutschen Medien und Schulbüchern. Die israelische Seite wird zum Täter und die palästinensische zum Opfer gemacht. Die Verteidigung Israels gegen die Angriffe auf sein Staatsgebiet wird mit Verbrechen der Nazis an den Juden verglichen.

Nicht der jüdische Staat ist die größte Bedrohung für den Weltfrieden, sondern dass große Teile der Weltöffentlichkeit seine Feinde und damit deren Vernichtungspläne gegen Israel unterstützen.

Bündnis C steht an der Seite des jüdischen Volkes und gegen jeden als Israel-Kritik verpackten Antisemitismus. Wir reichen den Überlebenden des Holocaust und ihren Nachkommen die Hand in Treue und Verbundenheit.

27.01.2019

Zur einseitigen, antiisraelischen Darstellung Israels in deutschen Schulbüchern:

Gideon Böss: Deutsche Schulbücher erklären Israelis zu Tätern https://www.welt.de/politik/ausland/article13622186/Deutsche-Schulbuecher-erklaeren-Israelis-zu-Taetern.html