Bündnis C auf dem Gemeinde-Israel-Kongress in Berlin

teaser brandenburgertor 20181110 164737Abschluss-Kundgebung für Israel und gegen Antisemitismus am Brandenburger Tor

Vom 8. bis 10. November 2018 war Bündnis C mit einem Stand auf dem Gemeinde-Israel-Kongress in Berlin präsent. Im Plenum der Konferenz wurden wir als Partei mit unserer Pro-Israel-Politik vorgestellt. Und es gab ein Interview mit Arne Gericke als Europaabgeordneten und der Bundesvorsitzenden Karin Heepen.

Unser Stand auf dem Gemeinde-Israel-Kongress in der Gemeinde auf dem Weg in Berlin-Tegel war gut besucht. Europaabgeordneter Arne Gericke sowie Karin Heepen, Andreas Wolff und Ute Büschkens-Schmidt vom Bundesvorstand präsentierten den Interessenten die Pro-Israel-Politik von Bündnis C:

  • Das Staatsgebiet Israels anerkennen - keine Zwei-Staaten-Lösung
  • Anerkennung Jerusalems als ungeteilte Hauptstadt Israels
  • Die Deutsche Botschaft nach Jerusalem verlegen
  • Ausstieg aus dem Atomabkommen mit dem Iran
  • Freiheitlich-demokratische Kräfte in den Nachbarländern unterstützen
  • Zahlungen an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) überprüfen
  • Die Beziehungen zu Israel in Politik und Wirtschaft, Forschung und Innovation, Kultur und Kunst, Jugendaustausch und Kirchen ausbauen.

Arne Gericke berichtete über seine Aktivitäten im Europäischen Parlament zugunsten Israels und über seine Zusammenarbeit mit verschiedenen israelischen Nicht-Regierungsorganisationen. „Es ist mir eine Herzensangelegenheit, mich in der europäischen und der internationalen Politik für die Interessen Israels einzusetzen”, betont Gericke. Aufgrund des zunehmenden Antisemitismus in Europa richtete er 2015 eine parlamentarische Anfrage an die Europäische Kommission, das Amt eines Sonderbeauftragten dafür zu schaffen. Und 2017 war er Mitinitiator eines Aufrufs an EU-Außenministerin Federica Mogherini, sämtliche Unterstützung für die BDS-Kampagne und andere antizionistische Organisationen zu stoppen.

Die Verbundenheit mit Israel und dem jüdischen Volk ist für Bündnis C nicht nur Staatsräson, sondern entspringt unserem Bewusstsein für die besondere Rolle Israels in der Weltgeschichte und unserer Verantwortung gegenüber dem jüdischen Volk. Das wussten die Besucher des Kongresses und die zahlreich vertretenen Pro-Israel-Werke zu schätzen. Viele füllten gleich am Stand ihre Unterstützungsunterschrift für Bündnis C für die Europawahl 2019 aus oder nahmen Formulare mit für ihre Netzwerke.

Am Samstag Vormittag stellte der Moderator Bündnis C im Plenum kurz vor und die Versammlung mit über 1000 Teilnehmern betete für uns für die kommende Europawahl. Das war zweifellos ein besonderer Segen, mit dem wir gestärkt wurden.

Den Abschluss des Kongresses bildete eine öffentliche Kundgebung für Israel und gegen Antisemitismus am Brandenburger Tor.

In einem pdfFlyer (PDF)5.75 MB haben wir unsere Israel-Politik und die Lobbyarbeit für Israel von MdEP Arne Gericke im Europäischen Parlament zusammengefasst dargestellt. Der Flyer kann in unserer Bundesgeschäftsstelle bestellt und bei Veranstaltungen verteilt werden.

12.11.2018

Karin Heepen

Video vom Kongress und am Stand von Bündnis C
(Danke an Dan Tracey von AZAR-GbR!)