Bündnis C - Seminar zum Europawahlprogramm

Ende Juni folgen 25 Mitglieder und Vorstände der Einladung des Bundesvorstandes ins Evangelische Allianzhaus nach Bad Blankenburg, um miteinander am Europawahlprogramm zu arbeiten. Wir danken allen, die dabei waren, Zeit und Geld investiert haben, um die Grundausrichtung und wichtige Themen der Europapolitik zu diskutieren! Hier die Stimmen einiger Teilnehmer dazu.

thumb Foto WorkshopEinige Teilnehmer des Workshops zum EU-Wahlprogramm

Empfehlens- und wiederholenswert!

Rehwald FotoAndrea Rehwald, Landesvorsitzende HessenEin Wochenende ganz im Zeichen der Europawahl war geplant. Das Evangelische Allianzhaus in idyllischer Lage bot große, helle Räume und einen schönen Rahmen für die Tagung.

Nach dem Abendessen startete sofort die Sacharbeit. Ein gut vorbereiteter Vortrag, der den anwesenden Multiplikatoren die alternative Wirtschaftspolitik von ECPM/Bündnis C nahebrachte und umgehend für rauchende Köpfe sorgte, war der Einstieg. Karin Heepen referierte fundiert über diesen, für die meisten Anwesenden völlig neuen Ansatz.

Am späteren Abend war dann Zeit zum Kennenlernen, Nacharbeiten und Netzwerken. In der lauen thüringischen Nacht wurde eifrig weiter diskutiert, aber auch Erfahrungen ausgetauscht, Tipps für Aktionen gegeben oder einfach nur geklönt.

Der Samstag startete mit einem weiteren Vortrag von Karin Heepen, der den stark gerafften Inhalt des Europawahlprogrammes zum Inhalt hatte. Arbeitsgruppen wurden dann nach dem Mittag gebildet und in den Sachthemen noch einmal der Inhalt des Programmes reflektiert und erweitert.

Insgesamt ein gelungenes, informatives Treffen, das meiner Meinung nach hätte besser besucht sein können und vielleicht auch gut noch einen Tag länger dauern könnte.

  

 

Sven PilzSven Pilz, Landesverband Bayern  Eindrücke von zwei neuen Mitgliedern

Sven Pilz, Landesverband Bayern 

"Bad Blankenburg 2018: zwei sehr wichtige und gut vorbereitete Tage an einem gesegneten Ort, um das Programm von Bündnis C zur Europawahl zu diskutieren und zu schärfen.

Gemeinsam mit vielen anderen, die sich einbringen, um mehr christliche Leitsätze und Gedanken in die Politik zu bringen."

 

Jannik Scholler, Landesverband Baden-Württemberg

Jannik SchollerJannik Scholler, Landesverband Baden-WürttembergDas habe ich erlebt:

#spannendethemen #christenundpolitik

Zwei Tage haben wir uns mit dem EU-Wahlprogramm von Bündnis C beschäftigt. Beeindruckt war ich von der Motivation und dem Engagement, für eine Politik auf Grundlage der Bibel zu kämpfen. Es gab spannende Vorträge, in welchen alternative Konzepte zu gescheiterten Politikmodellen präsentiert oder auch der geschichtliche Gründungsgedanke der EU von Schuman beleuchtet wurden.

Herausfordernd waren die Workshops zu den verschiedenen Fachthemen. Am Beispiel Wirtschaft und Finanzen habe ich gemerkt, wie komplex die Themen sind und was man als Laie (der täglich Nachrichten liest) ohne Expertenwissen (trotz Studiums in Betriebswirtschaft) bzw. mit begrenzter Zeit leisten kann und was nicht.

Das war mein Highlight:

#neueperspektive #gotteswortalsfundament

Besonders gefallen hat mir der Vortrag über „Relational Thinking“. Wir sehen heute die Herausforderungen der sozialen Marktwirtschaft und wie diese an ihre Grenzen stößt. Marxismus und Kapitalismus sind als Ideologien in der Praxis gescheitert.

Wie antworten wir nun auf eine komplexe, globalisierte und individualisierte Welt?!

„Relational Thinking“, entwickelt von Wissenschaftlern aus Camebridge, kann hier die Antwort bieten - und das auf Grundlage der Bibel. Mit Beziehungen die Wirtschaft revolutionieren und Familie in die Gesellschaft zurückholen oder andersrum. Wie funktioniert das? Hier möchte ich Sie zum Nachforschen ermutigen!

Deshalb braucht es christliche Politik:

 #salzsein #lichtsein #christsein

Als Christen sind wir ein Teil der Gesellschaft, der auch zur Meinungsfindung sowie politischen Diskussion beitragen muss. Wir sollten unsere Position vertreten und damit die Politik bereichern. Gott hat uns durch sein Wort, die Bibel, einen Schatz gegeben, durch den er zu uns redet. Darin sind die besten Prinzipien zum Umgang und Leben miteinander wiedergegeben. Wir Christen sollen und müssen diese Botschaft teilen. Lasst uns Salz und Licht sein!

 

Hier finden Sie die Materialien zu den Themen des Seminars:

pdfRelationismus als innovative Politik- und Wirtschaftsphilosophie685.58 KB18/07/2018, 16:04

pdfKonföderales Europa1.16 MB18/07/2018, 16:04

pdfEuropapolitik Bündnis C610.22 KB18/07/2018, 16:06